die NÖ Umweltverbände
FAQ


Aktuelles

Müllgebühren: Erhöhung per 01.07.2020


aa_geldscheine_euro.jpg

Der Vorstand des GABL hat aufgrund der Budgetsituation
eine Erhöhung der Müllgebühren ab 01. Juli 2020 beschlossen.

Juli 2020



Gleich mehrere Faktoren machen eine Gebührenanpassung notwendig. Steigende Entsorgungskosten (Problemstoffe, Altholz, Bauschutt), generelle Indexanpassungen bei Transport- und Entsorgungskosten und sinkende Einnahmen vor allem beim Verkauf des gesammelten Altpapiers (seit August 2017 sind die Altpapiererlöse kontinuierlich um 85% gesunken) sind die wesentlichen Gründe dafür. Obmann BGM Johann Köck: "Wir sind trotzdem einer der sparsamsten Umweltverbände in Niederösterreich und werden unseren erfolgreichen Kurs auch fortsetzen."

Ein sachlicher Blick auf die Hintergründe: Mit den Müllgebühren finanziert der GABL seit fast 30 Jahren die Abfallentsorgung der 19 Verbandsgemeinden.
Seit Beginn der Gründung des GABL im Jahr 1991 hat sich die Abfallwirtschaft verändert. In den letzten 29 Jahren konnten viele Meilensteine bei der Sammlung und Verwertung von Abfällen/Wertstoffen erreicht werden. Die Einführung der Bio-, Altpapier-, Aschen- und Windeltonne und die Übernahme von Bauschutt, Grün- und Strauchschnitt sind nur Beispiele.

Das größte Projekt derzeit ist jedoch der schrittweise Aus-, Um- und Neubau der in die Jahre gekommenen Sammelzentren zu modernen GABL-WERTSTOFFZENTREN (WSZ). Bisher konnten erfolgreiche Projekte in folgenden Gemeinden umgesetzt werden: Bad Deutsch Altenburg, Berg, Enzersdorf-Trautmannsdorf, Göttlesbrunn, Hundsheim, Mannersdorf/Lgb., Petronell, Prellenkirchen, Rohrau und Sommerein.
Um allen Bürgerinnen und Bürgern im Verbandsgebiet den gleichen Service zu bieten, werden wir auch hier den Weg fortsetzen. Derzeit befindet sich der Umbau für ein gemeindeübergreifendes Wertstoff-Zentrum für die Gemeinden Hainburg/D. und Wolfsthal in Planung und soll noch bis Ende 2020 realisiert werden.

In den kommenden Jahren werden wir auch in den übrigen Verbandsgemeinden eine gute Lösung für einen weiteren Ausbau zu WSZ finden.

Darüber hinaus bietet der GABL auch viele andere Dienstleistungen an. Besonders im Bereich Bildung und nachhaltige Umwelterziehung leistet der GABL einen wesentlichen Beitrag. So werden pro Schuljahr ca. 25 TonniLand-Workshops, diverse Schulvorträge und auch Umwelttheater-Vorstellungen finanziert.

Diese und viele andere Leistungen konnten bislang aus der Müllgebühr der Restmülltonne finanziert werden. In den letzten Jahren mussten jedoch ausgelaufene Verträge (Problemstoffe, Biomüll und Altpapier) neu ausgeschrieben werden, dabei schlugen sich die Transportkosten heftig nieder. Gleichzeitig fallen heuer die Einnahmen bei der Altpapiersammlung voraussichtlich auf ein Minimum zurück. Eine Anpassung der Müllgebühr ist unvermeidlich, um kostendeckend zu bleiben und den Standard beizubehalten. Wir erwarten in den kommenden Jahren durchschnittliche Mehrkosten von rund 550.000 Euro pro Jahr (im Vergleich zu 2018).

Die neue Müllgebühr am Beispiel eines Standardhaushaltes (120-Liter-Restmülltonne mit 4-wöchiger Entleerung und 240-Liter-Altpapiertonne mit 8-wöchiger Entleerung):

ALT:
Restmülltonne 120 Liter + 4-wöchentliche Abfuhr + Bereitstellung (ohne Seuchenvorsorgeabgabe): Euro 143,12

N EU:
Restmülltonne 120 Liter + 4-wöchent liche Abfuhr + Bereitstellung (ohne Seuchenvorsorgeabgabe): Euro 165,34

Die Differenz beträgt Euro 22,22 pro Jahr.
Das entspricht einer Mehrbelastung von rund 15% pro Haushalt mit einer Restmülltonne.
Die Gebühren der Biotonne bleiben unverändert!

Die neuen Abgabenbescheide mit den entsprechenden Zahlscheinen werden voraussichtlich Ende Juli 2020 versendet.
Sie enthalten die neuen Gebührensätze pro Grundstück für die jeweils vorhandenen Mülltonnen.
Die halbjährlichen Fälligkeiten (15.03. und 15.09.) bleiben aufrecht.



Termine & Infos

Dienstag 04.08.2020

Berg
Bio
Restmüll
Bruck an der Leitha
Bio, B
Gelbe Tonne
Enzersdorf an der Fischa
Bio
Prellenkirchen
Bio
Gelbe Tonne
Rohrau
Gelbe Tonne
Trautmannsdorf an der Leitha
Altpapier, Trautmannsdorf
Altpapier, Sarasdorf

alle Termine
Sammelzentren geöffnet:
04.08.2020
Bad Deutsch-Altenburg | 15 - 18.30 Uhr
Rohrau | 16 - 18 Uhr
Mannersdorf am Leithagebirge | 13 - 19 Uhr
05.08.2020
Trautmannsdorf | 8 - 13 Uhr
Enzersdorf an der Fischa | 8 - 13 Uhr
Göttlesbrunn-Arbesthal | 16 - 18.30 Uhr
Prellenkirchen | 15 - 18 Uhr
06.08.2020
Berg | 15 - 17 Uhr

alle Sammelzentren
07.08.2020 - 09.08.2020
Feuerwehrfest Gerhaus, Bruck an der Leitha

alle Sauberhaften Feste

Wilfleinsdorf

Mazda 626

Bj. 2000, kein gülitiges Pickerl,, 206000 km, leicht rostig...
Details